Säulenmodell

Aus NachhaltigkeitsWiki

Version vom 8. November 2010, 13:20 Uhr von Petra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachhaltigkeit wird meist anhand dreier Komponenten beschrieben: Ökologie-Ökonomie-Soziales. Alle drei Säulen sollen als gleich wichtig betrachtet werden. Um zu vermeiden, dass eine Komponente vernachlässigt wird, wurde aufbauend auf das 3-Säulenmodell das Integrierende Nachhaltigkeitsdreieck entwickelt.


Ökologie

Beschreibende Faktoren:

  • Bewertungssysteme (z.B.: MIPS)
  • Biodiversität
  • reichhaltige, lebendige Kulturlandschaft
  • Verwendung regionaler Produkte
  • Länge von Transportwegen
  • Einsatz erneuerbarer Energieträger
  • biologische Landbewirtschaftung
  • im Dirndltal: Erhalt, Nutzung, Veredelung und Weiterentwicklung der Markenfrucht

Ökonomie

Unser Ökonomieverständnis ist: Die Wirtschaft dient den Menschen. Sie ist dazu da, die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen.

Beschreibende Faktoren:

  • Wertschöpfung in der Region
  • Sicherung des Lebensunterhaltes
  • Sicherung von Betrieben
  • Innovation
  • Subsistenz

Soziales

Beschreibende Faktoren:

  • Familienverträglichkeit
  • Verständnis für andere Kulturen
  • Integration von Randgruppen
  • Verantwortung
  • Kooperation
  • Kunst, Kultur
  • Gesundheitsvorsorge
Meine Werkzeuge
Dirndltaler Wissensbasis